Software für kostenlose Bildbearbeitung wird oft im Web gesucht. Es gibt da auch diverse Angebote, ich will aber hier auch gar nicht den Versuch einer Übersicht machen, ich nenne eine klare Empfehlung: Es gibt ein kostenloses Programm für die Bildbearbeitung mit dem Namen GIMP. GIMP funktioniert unter Windows und MAC gleichermaßen und ist sowohl für Einsteiger als auch für Fortgeschrittene und Profis geeignet.

GIMP gibt es schon seit Jahren, wird weiter stetig entwickelt, im Moment gibt es die Version 2.8.x Die meisten, die erstmalig mit GIMP zu tun haben, werden von der Vielfalt der Symbole und Knöpfchen erschlagen, aber das lässt sich mit ein wenig Einarbeitung leicht ändern. Ich empfehle GIMP auch deshalb gerne, weil GIMP sehr gut dokumentiert ist

 GIMP Anleitungen bzw. Tutorials

Im KnowWare Verlag gibt es für 6 Euro ein Lernheft mit Arbeitsdateien, gut gemacht, übersichtlich, verständlich geschrieben

knowware.de/gimp

Auch Videos gibt es zu GIMP

Wer es anschaulicher mag, kann sich auch bei dem eine Video Anleitung zu GIMP kaufen, Video2Brain macht das gewohnt professionell

.video2brain.com/gimp

Kostenloses GIMP Handbuch

Natürlich gibt es auch ein Handbuch, sogar in deutscher Sprache

.gimp.org/de

Aufgefallen ist mir noch diese Seite mit vielen weiteren GIMP Anleitungen etc.

gimpusers

Bildbearbeitung Programme

Es gibt viele Programme zur Bildbearbeitung, entweder sind sie richtig teuer oder sie sind wie GIMP kostenlos, bieten aber weniger oder sind kompliziert und nicht gut dokumentiert. Ich finde, im Bereich der kostenlosen Bildbearbeitungs-Programme ist GIMP immer einen Test wert. Wir machen für unsere Kunden eigentlich nur noch Webseiten mit CMS Systemen wie Joomla und WordPress. Auch wenn hier die Bedienung der Website extrem vereinfacht ist, die Bilder müssen immer separat bearbeitet werden.

Kurz noch ein Wort zu Photoshop von Adobe. Photoshop ist und bleibt natürlich das Maß der Dinge in Sachen Bildbearbeitung. Photoshop ist aber nicht kostenlos und soll hier deshalb auch gar nicht verglichen werden. Grafiker die von Photoshop zu GIMP wechseln wollen tun sich am Anfang meist etwas schwer, weil GIMP andere Wege geht, das ist natürlich ungewohnt. Photoshop dominiert in den Agenturen und das wird vermutlich noch eine Weile so bleiben