Sie sind hier: Home » Beratung-Tipps » Wordpress » Unterschiedliche WordPress Sidebars bzw. Seitenspalten erstellen

Viele WordPress Seiten nutzen zusätzlich zum Hauptinhalt eine Seitenspalte, im WordPress Slang nennt man diese Seitenspalte “Sidebar“. Standardmäßig gibt es bei WordPress nur eine identische Sidebar, egal ob Sie die Startseite, eine Kategorie oder eine sonstige beliebige Unterseite anwählen. In diese Sidebar kann man Inhalte einfügen. Diese Inhalte werden mit sog. Widgets eingefügt. Typische Widgets sind einfach Text, aber auch eine Liste der Kategorien, die letzten Beiträge, ein Kalender, Links zu anderen externen Seiten oder auch Archivseiten nach Jahren, also der Link zu Seiten, die man selbst mal vor längerer Zeit geschrieben hat. Ob so eine Seitenspalte wirklich immer sinnvoll ist, ist individuell verschieden.

Diese einheitliche Seitenspalte reicht vielen WordPress Nutzern nicht aus, es bringt ja meist viel mehr Sinn, Seitenspalten passend zu der jeweiligen Hauptseite zu bestücken. Wie passt man also die WordPress Sidebar nach seinen Wünschen an.

Dafür gibt es mehrere Möglichkeiten und zwei Plugins, die unterschiedliche Wege gehen

Eine Sidebar, aber verschiedene Inhalte

Mit dem Plugin Display Widget bleibt es zwar immer noch bei einer Sidbar, aber die Inhalte ( Widgets) können für jede beliebige Seite zugewiesen oder auch versteckt werden. Damit ist es dann also möglich individuelle Inhalte in Seitenspalten zu erstellen

Plugin Display Widgets

Verschiedene Sidebars

Das gleiche Ziel, aber einen anderen Weg geht content-aware-sidebars. Mit diesem WordPress Plugin können beliebig viele Sidebars angelegt werden. Die Inhalte, also Widgets werden dann den unterschiedlichen Sidebars zugewiesen und diese individuellen Sidebars werden dann auf den gewünschten Unterseiten veröffentlicht. Das funktioniert sehr gut mit dem Plugin wordpress.org/plugins/content-aware-sidebars/

Wordpress Plugin Content Sidebars

Damit Sie die Inhalte Ihrer Seitenspalten auch einfach bearbeiten können, gibt es ein weiteres Plugin.

Editor für Text-Widgets

Normalerweise bietet WordPress für den Hauptinhalt einen sehr guten Editor, den TinyMCE. Damit ist es möglich, ohne HTML Kenntnisse, Texte zu erstellen, Bilder und andere Medien einzufügen. Genau dieser Editor fehlt bei den Text-Widgets in der Seitenspalte. Wer hier mehr als nur ein wenig Text einbauen will, muss HTML beherrschen. Aber wie fast immer gibt es bei WordPress dafür mehrere Plugins. Sehr empfehlenswert ist das Plugin /black-studio-tinymce-widget/ , damit haben Sie den gleichen Schreibkomfort wie in dem Hauptinhalt. 

Black Studio WordPress

Die Seitenspalte aus Google-Sicht

Unter dem Gesichtspunkt Suchmaschinenoptimierung ( SEO) lohnt es sich auch unbedingt individuelle Seitenspalten anzulegen. Wenn der Inhalt der Sidebar zum Hauptthema der jeweiligen Unterseite passt , ist das natürlich auch aus Google –Sicht viel besser als eine identische Seitenspalte auf allen Seiten. Eine identische Seitenspalte auf allen Seiten kann natürlich nie zu allen Unterseiten passen.

Ganz schlecht im Zusammenhang mit Suchmaschinenoptimierung ist auch der sog “blogroll“. Damit wird eine Linksammlung zu anderen Webseiten mit Hilfe eines widgets eingefügt, das ist so auf vielen WordPress-Seiten zu sehen

Wenn Sie Links zu anderen Webseiten einbauen, dann besser nicht pauschal und identisch von allen Ihren Webseiten. Es ist viel besser, Sie machen externe Links immer genau passend zum jeweiligen Inhalt der Seite, ein Beispiel finden Sie in diesem Beitrag. Dabei ist es egal, ob Sie direkt aus dem  Hauptbeitrag oder aus der Seitenspalte verlinken. Fazit. Unter Seo-Gesichtspunkten sollten alle Inhalte eine Seite, also der Hauptinhalt und die Seitenspalte, unbedingt thematisch zusammen passen, die meisten Leser werden das auch begrüßen.

Cookie-Einstellung

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Bitte treffen Sie eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen Ihrer Auswahl finden Sie unter Hilfe. Datenschutz | Impressum

Treffen Sie eine Auswahl um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Weitere Informationen

Hilfe

Um fortfahren zu können, müssen Sie eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhalten Sie eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Alle Cookies zulassen:
    Jedes Cookie wie z.B. Tracking- und Analytische-Cookies.
  • Keine Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies.

Sie können Ihre Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück